B

Bibliothek

Die Bibliothek symbolisiert die Erinnerung in ihrer Vielfalt und persönlichen Kultur. Wenn Sie über die Bibliothek schlafen, müssen Sie sich entwickeln, Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten vertiefen und nach einem Sinn für das Leben suchen.

Dieses Symbol kann auch bedeuten, dass wir die Hilfe einer weisen, erfahrenen Person benötigen.

Wenn du die Bibliothek in deinen Träumen siehst, bedeutet das, dass eine Veränderung vor dir liegt, du wirst etwas Neues, Angenehmes und Wichtiges lernen, wenn du Menschen vor dir hast.

Wenn du in deinem Traum in einer Bibliothek bist, verspricht ein solcher Traum Erfolg, langlebig, aber auch mit vielen Härten und Anstrengungen erkauft.

Ein Traum, in dem man sich ein Buch aus einer Bibliothek ausleiht, zeigt, dass man einem Fremden vertraut.

Eine staubige Bibliothek symbolisiert eine veraltete Kultur, die das Leben schwer macht.

Dream about stained books in the library symbolisiert einen Aspekt der Kultur, mit dem wir nicht ganz einverstanden sind und den wir sehenWenn

Sie eine Bibliothek mit ungeordneten Büchern in Ihrem Traum sehen, ist es ein Zeichen dafür, dass

die

Kultur schlecht organisiert sein wird, ohne Stiftungen, chaotisch.

Eine Bibliothek mit Büchern des gleichen Formats und der gleichen Farbe: eine stereotype, kollektive Kultur, keine persönliche, oder schlecht assimilierte.

Suchen Sie ein Buch und finden Sie es nicht: Löcher im Gedächtnis, deren Auswirkungen vielleicht beunruhigend sind, also sollten Sie aus dem Schlaf aufwachen, um wieder einen Film über laufende Dinge "anzusehen", oder sich an das für die Untersuchung benötigte Material erinnern und darin oberflächlich behandelte oder weggelassene Gegenstände entdecken.

Die Bedeutung von BIBLIOTEKs Traum in anderen Kulturen und Traumeen:

Ein mystischer Traume:

Dieser Traum ist ein Zeichen des Wachstums dank deines eigenen Wissens oder deiner eigenen Fähigkeiten, aber er kann auch eine wachsende Unzufriedenheit mit deiner Umgebung und deinen Freunden auslösen, von denen du dich lieber isolieren möchtest.

Wenn du eine Bibliothek in deinen Träumen siehst oder in ihr bist, ist es ein Erfolg, aber erst nach langen, harten und schwierigen Aufgaben.

Wenn Sie sich zu anderen Zwecken als der Forschung in einer Bibliothek befinden, bedeutet das, dass Sie Ihre Umgebung betrügen, dass Sie sich für Literatur interessieren und dass Sie tatsächlich verdächtige Aktivitäten durchführen.

Arabischer Traume:

Wenn Sie träumen, dass Sie sich in der Lobby der Bibliothek befinden, bedeutet das, dass Sie sich um viele Menschen kümmern werden.

Wenn du eine Bibliothek siehst, bedeutet das, dass du einen guten Rat brauchst.

Ihre eigene Bibliothek, die in Ihrem Traum erscheint, bedeutet, dass Sie Ihr Ziel mit Sorgfalt erreichen werden.

Synonyme: Bibliothek, Buchhandlung, Buchverleih, Lesesaal. Antonym: Lebensmittelgeschäft.

Die Bedeutung des Schlafes bisher vorgeschlagen?

In der Bibliothek

zu

sein - unerwartete Besuche werden Sie ein wenig überraschen, aber lassen Sie sich nicht aus dem Gleichgewicht bringen. um darin zu arbeiten - Sie werden Ihr Ziel mit Dringlichkeit erreichen. um darin zu sitzen - Sie suchen Wissen an einem guten Ort. um Bücher auszuleihen - Sie müssen viel Geld für Bildung ausgeben.

Die Bibliothek ist ein Ort des unendlichen Wissens, schematisch angeordnet und für jeden zugänglich, obwohl sie nur für die Eingeweihten weitgehend zugänglich ist. In einer unendlichen Anzahl identischer Räume gibt es alle möglichen Kombinationen von Rechtschreibzeichen als Texte in jeder erdenklichen Geschwindigkeit seit jeher. Auf jeden Fall ist es ein Ort für diejenigen, die Wissen suchen, als Ausgangspunkt für etwas Neues, Größeres, noch nicht Volldefiniertes. In der Traumwirklichkeit wurde unsere Bibliothek vom Höchsten Gott erschaffen, denn es war der Schöpfer, der das Zellbuch des Lebens legte, in dem die einfachste Unendlichkeit der Schöpfungskraft in unserer Traumbibliothek enthalten ist. In dieser Göttlichen Bibliothek wird eine suggestive Vision des Universums, in dem wir leben, geschrieben, und nur er hat den Schlüssel zum Lesen und Verstehen des ganzen Werks. Der Mensch als Leser seines Lebens ist sich über nichts im Klaren, angesichts dieser großen Bibliothek als winziges Staubkorn, aber in der Prosa seines Lebens lernt er immer noch, er greift immer noch nach den Regalen der "Göttlichen Bibliothek", um so viel wie möglich zu assimilieren, und noch mehr, und in seinem Kopf wird Respekt geweckt, in seinem Auge laufen die Tränen für dieses große Göttliche Werk. Erst dann überschreitet er die Schwellen des Wissens für die Eingeweihten, weiter öffnet er die Augen für das Verständnis, denn im Zentrum der Bibliothek des Lebens steht unser Schöpfer in seinem großen Werk. Wir sind nur kleine Wissenssucher, hungrige Nachrichtengäste der Göttlichen Bibliothek, Bewohner der Seiten kleinerer Bücher. So werden früher oder später alle unvollkommenen Wesen, die hungrig sind und nach Wissen suchen, auf ihrem Weg ins Zentrum ihren Weg in die Bibliothek des Lebens finden. Schritte, die der Mensch vom Tag seiner Geburt bis zu seinem Tod macht, Verse aus dem Buch des Lebens aufschreiben und so zu einem der zahlreichen Bücher werden, die in den Regalen unserer verschlafenen Bibliothek stehen. So enthält die Göttliche Bibliothek jede mögliche Kombination unserer Charaktere, Gefühle, Orte und schafft so jedes mögliche Buch und in ihr jedes mögliche gesprochene und geschriebene Wort, einschließlich unserer Bestätigung oder Verleugnung, Vergangenheit oder Zukunft, die bald kommen wird, denn sie ist auch die Geschichte jeder möglichen Zukunft und ein Lexikon jeder möglichen Welt, denn nur für Gott, der der Hauptbibliothekar ist, der den Schlüssel zur Schaffung der Existenz in dieser Bibliothek hält, ist die Kombination aller in den Büchern enthaltenen Wörter abgeschlossen, ein akzeptables Element der Schöpfung ist der menschliche Wille, bei dem die Anzahl der Fälle im Moment, jetzt für jedes menschliche Leben ein so komplexer Wert mit der verbleibenden Unendlichkeit ist wie die Bibliothek selbst. Wenn wir die wahre Symbolik der Bibliothek beschreiben, müssen wir die Symbolik verwenden, die dem Ausdruck der Allmacht und Schöpferkraft Gottes vorbehalten ist. Es scheint jedoch, dass die Göttliche Unendlichkeit in diesem Zusammenhang als die symbolische Unendlichkeit eines in einer einzigen menschlichen Existenz enthaltenen Werkes als die Unendlichkeit seiner Vorstellungskraft gesehen werden kann, dann hört der Begriff auf zu existieren und das Gefühl, dass jedes mögliche Buch bereits geschrieben wurde und dies ein für alle Mal. Schließlich kann eine Veränderung vorgenommen werden, damit die Schöpfung von ursprünglichen und neuen Dingen in einem Zustand höheren Bewusstseins, der die Domäne unseres Schöpfers ist, wieder ermöglicht werden kann. Deshalb hat das höchste Wesen sein Wesen in kleinere Existenzelemente aufgeteilt, die in jedem Wesen von seiner Geburt bis zum Ende seiner Existenz, vom Zustand voller Unbewusstheit und Heuchelei bis zum Bewusstsein des Absoluten wandern, denn nur dann können sie die Grenzenlosigkeit des Werkes und die unendlichen Möglichkeiten erleben, indem sie das ganze Universum und diese große göttliche Bibliothek mit ihrer Existenz von Anfang an miterschaffen. Es gibt keine Allwissenheit, es gibt keine absolute Erkenntnis, sondern eine unendliche Anzahl von Möglichkeiten, das eigene Werk zu kennen, und die Schöpfung geschieht durch das Prisma eines einzigen Bewusstseins des Menschen hier und jetzt. So wie ein Buch nicht den Charakter einer ganzen riesigen Bibliothek widerspiegeln kann, kann uns ein Leben kein vollständiges Verständnis geben, jedes Wesen, das im Universum existiert, spiegelt sich in den Seiten eines einzigen Buches in der gesamten großen Buchsammlung wider, um die Antwort zu wissen, genügt es, geschickt eine Frage zu stellen. Die so gelesene Bibliothek ist fest auf der Grundlage unserer Existenz als Sammlung der Geschichte aller Existenz verwurzelt, wo ab einem bestimmten Punkt alles lesbar ist und bereits alles beschrieben, in Worte gefasst wurde, während das mangelnde Bewusstsein für die Regeln dieser verträumten Welt darauf hindeutet, dass wir in einer für uns unleserlichen, degenerierten Welt leben, dann erdrückt die Ordnung der Dinge den Leser, das Universum ist eine Bibliothek und Bücher zusammen und jedes von ihnen bedeutet uns nichts, der einzige Sinn der Existenz ergibt sich aus bestimmten Gesetzmäßigkeiten, die wir zu bemerken beginnen, ob wir wollen oder nicht. Wenn du nach einem Buch und dem darin enthaltenen Traum greifst, kann es das Werk deines Lebens sein, und auf den Seiten dieses Buches möchtest du, wo immer möglich, einbeziehen, dass das in uns liegende Gut immer nach einem Ventil sucht, dass das Gute in jedem von uns offenbart werden will, wir brauchen ihm nur eine Chance zu geben, es zu erreichen und es unser Schicksal erfüllen zu lassen. Es genügt, den Geist ein wenig weiter zu öffnen, kleine Höflichkeiten an einen ungeliebten Nächsten zu richten, sich bei den Ungerechten zu entschuldigen, eine helfende Hand an die Ungerechten zu reichen. Es genügt, hier und jetzt zu leben, sich immer wieder kennenzulernen und zu perfektionieren.

Siehe auch